Samstag, 29. November 2008

Ich back mir einen..... Grittibänz

Das war dieses Jahr der erste Grittibänz in unserem Haus. Gekauft haben wir ihn an einer Verkaufsausstellung, aber lange durfte er nicht bleiben. Sein Duft und Geschmack wurden ihm schnell zum Verhängnis.
Der Grittibänz ist ein traditionelles Hefegebäck aus der Schweiz. Grundlage bildet eigentlich ein Zopfteig, der etwas süsser sein darf als sonst.
Die Zutaten für 4 Männer sind:
500g Mehl, 60 g weiche Butter, 3dl lauwarme Milch, 20g Hefe, 1,5 Teelöffel Salz, 2 Esslöffel Zucker.
Hefe in der Milch auflösen und alles zu einem Teig zusammenfügen. Den Teig einige Minuten lang gut kneten, bis er geschmeidig ist (ich nehme meine Küchenmaschine). Teig in eine Schüssel geben und gut zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen bis er das doppelte Volumen erreicht hat.
Aus dem Teig etwa vier Grittibänzen formen. Augen mir Sultaninen bestecken. Ein Eigelb mit 2 Esslöffel Milch verrühren und damit die Teigmänner bestreichen.
Blech in die Mitte des kalten Backofens schieben und bei ca. 180 Grad backen bis sie goldbraun sind und es hohl tönt, wenn man auf die Unterseite klopft.
Die Grittibänzen schmecken herrlich zum Sonntagsfrühstück, na wie wärs?

Kommentare:

Pfeilinchen... hat gesagt…

Ich liebe ja grittibänze :-)

da werden wir bestimmt auch noch einige produzieren...sicherlich mal am freitag!

äs schös tägli wünscht
maya

handgemalte Herzensträume hat gesagt…

hach ! schöne erinnerungen werden wahr !..ich war früher 3 jahre in der schweiz und so durfte ich sie auch testen...hmmmmh !

liebe grüße
barbora