Montag, 17. Mai 2010

Und so gings weiter...

Ursprünglich wollten wir ja beide Kinder daheim in der Schweiz lassen. Schlussendlich gönnten wir dann unserer grossen Tochter doch mal 4 Tage absolute Freiheit, ohne Verantwortung für den kleinen Bruder. Also sind wir zu dritt auf die Reise. Ganz begeistert war unser Sohn zuerst nicht, aber die Aussicht, das erste Mal auch noch nach Holland zu fahren hat ihn dann doch sehr gereizt. Mir kam dies natürlich nur recht, denn auch ich hatte schon so viel von Venlo gelesen, dass ich da unbedingt auch mal hin wollte.

Für mich stand dann mal richtig Shopping auf der Tagesordnung. By GeK bin ich dann im absoluten Wunderland gelandet und nur schon wegen der unglaublichen Papiertüte musste ich mir etwas kaufen. Die Applikationen, die Farben, die Acrylbilder haben mir richtig viel Inspiration gegeben. Für unsern Sohn war der Laden aber der absolute Horror und er ist sehr froh, dass er als Junge zur Welt gekommen ist.



Als Ausgleich haben wir dann bei den 2 Brüdern ganz viel süsse Sachen gekauft. Das meiste ist ihm ja auch zu kitschig, aber mit Essen liegt man bei ihm nie falsch.



Diese Tasche habe ich mir dann auch noch ausgesucht. Das Design hatte ich davor noch nirgends gesehen und zum Glück verstand mein Mann, dass ich die unbedingt haben musste.



Auf dem Rückweg nach Köln haben wir dann noch einen Stopp bei der IKEA gemacht. Rosalie gab es bei uns in der Schweiz nie als Meterware und ich habe den letzten Ballen in Blau und einen der letzten in Weiss erwischt. Auch Bettwäsche habe ich gleich noch eingepackt. Falls jemand in der Schweiz etwas davon abhaben möchte, ich verkaufe den Stoff für 10 Franken den Meter (nur ganze Meter) plus Porto...


Zurück im Hotelzimmer wollte ich erst mal die Füsse hochlegen. Das hat aber ein Mail von Malinjo verhindert. Also bin ich gleich wieder in die Schuhe geschlüpft und habe Mila am Bahnhof überrascht. Zu dritt sind wir dann ins Kaffee, nur eine von uns konnte der Eiskarte nicht widerstehen....


Am Abend habe ich mich wieder mit meinen Jungs getroffen. Seit wir diese neue Fernsehserie sehen war klar, dass wir uns dieses Haus mit dem Eis drauf mal in Natura ansehen müssen. Für alle Insider, es gibt darin tatsächlich einen persischen Schlüssel- und Schuhmacher...



Trotz der Kälte mache dann noch ein Glas Wein auf dem Heumarkt den Abschluss. Dabei wurden wir von diesen Finnischen Hockeyfans unterhalten. Der tolle Kopfschmuck hat richtig edel und männlich gewirkt. Gar nicht lächerlich...Morgen kommt dann mein Bericht vom Bloggertreffen am Samstag...

Kommentare:

Maya... hat gesagt…

hi hi... ich lach mich grad "scheckig". Das K. das "Mädelsparadies" aber überlebt hat, ist doch shcon mal ein gutes zeichen, ausserdem kann er ja nur lernen für die zukunft was ihm so blüht :-)

Rosalie in Mengen, heidewitzka!!! Das sind ja schon fast paradiesische Zustände bei dir und....

... danni lowinsky...da haben wir wohl einen neue gemeinsamkeit entdeckt!

äs liäbs grüässli -maya

Maya... hat gesagt…

und die tasche.... da kann ich voll und ganz verstehen dass du die haben musstest!!!!

Aus Freude am Machen hat gesagt…

Na das ist ja toll wenn du für uns ins Ausland einkaufen gehst:-)Ich hätte gerne 1m vom weissen wenn du noch hast. Um deinen Kurzurlaub beneide ich dich und das Bloggertreffen war ja anscheinend wieder ein voller Erfolg, wie ich bis jetzt lesen konnte. Wenn das nur nicht immer so weit weg wäre...
Lg Franziska

Karlas Chaosecke hat gesagt…

Hallo Barbara,....
das hört sich nach tollen tagen schon vor dem treffen an ;o))
Danni Lowonski ist für mich auch eine Serie auf die ich nicht verzichten möchte,..grins..
ich freue mich schon auf den bericht von morgen,.
liebe Grüße
Karla

Paulina hat gesagt…

Liebe Barbara,
an den Laden wäre ich auch im Leben nicht vorbei gekommen ;o)!Und die Tasche ist suuuuuuuperschön!Einen wundervollen Resttag und GLG,Petra