Donnerstag, 1. April 2010

April, April...

Ja, heute ist der erste April und auch Petrus hat sich einen Scherz erlaubt. Ha! Ha! Ha!

Gestern ging es hier viel farbiger zu und her. In der Kirche war Osterbasteln angesagt und ich habe mit den Kindern Osternestli gefilzt. Rund 20 Kinder und Erwachsene erlebten einen sehr entspannten Nachmittag. Und auch wenn alle Bastelarbeiten wirklich toll ausgefallen sind, am wichtigsten sind doch die Gespräche, die in dieser guten Atmosphäre stattfinden. In den letzten 17 Jahren habe ich an vielen Bastelevents für Kinder und Erwachsene mitgewirkt und auch 7 Jahre lang in Ferienlagern als Leiterin gearbeitet. Für mich ist das eine der besten Lebenschulen überhaupt und Dank den unglaublichen Materialtransporten die man dafür machen muss, bleibe ich auch körperlich fit.

Jedes Jahr wird bei dieser Gelegenheit auch die neue Osterkerze gestaltet, die dann während eines ganzen Jahres in der Kirche Unterstrass brennen darf. Jedes Kind arbeitet daran mit und kann auch noch eine kleine Kerze für daheim verzieren.

Kommentare:

Anna hat gesagt…

Liebe Barbara!
Toll, was du da mit den Kindern gemacht hast! Die Nester sind wirklich schön geworden, genauso wie die Kerze!
Danke auch für deinen lieben Kommentar! Wünsche dir fröhliche Feiertage und ganz viel spaß beim Eier färben!
Liebe Grüße, Anna

Cornelia hat gesagt…

Ganz schöni Nestli heit Dir do gfilzt! Schöni Ostere Cornelia

Paulina hat gesagt…

Ähm, liebe Barbara, das ist doch nicht dein Ernst ?!Schnee bei euch ????
Die Osternester sind sooooo süß, eine tolle Idee!Das hat bestimmt jede Menge Spaß gemacht :o).Einen wundervollen Resttag und viele, liebe Grüße, Petra

diggibird hat gesagt…

Liebe Barbara,
Ja, ich kann mich Dir nur anschliessen. Solche Arbeiten sind wertvoll. Ich bin nächste Woche jeden Morgen in unserer Kirche anzutreffen. Wir haben unsere alljährliche Frühlingswoche in der immer um die 40 Kinder kommen. Trotz des immensen Aufwandes freue ich mich immer wieder riesig darauf. Dieses Jahr darf ich eine Spatzemutter spielen (grins). Das Strahlen der Kinder und die Dankbarkeit der Eltern sind unbezahlbar.
GlG und frohe Ostertage Hanni

beby-piri hat gesagt…

Unverkennbar Barbara, mit Pilzli garniert..... leider kann man bei diesen Nester keine Eili stibitzen, denn jedes Kind kann bis 3 zählen ! Schöne Arbeit! Liebe Grüsse vom Land Barbara

Bianca aus Appellund hat gesagt…

Die Nester sehen ja süß aus! Eine schöne Idee mal gefiltze zu verwenden.

Ich wünsche Dir und deinen Lieben ein Frohes Osterfest.

Lg,Bianca